menu

Bundeskongress Gender-Gesundheit

Der Bundeskongress Gender-Gesundheit möchte eine Plattform für den interdisziplinären Austausch der Akteurinnen und entsprechend sensibilisierter Akteure im Gesundheitswesen etablieren. Ziel ist es dabei ausdrücklich nicht, gegen ein bislang eher männlich ausgerichtetes Gesundheitssystem zu polemisieren, sondern Anspruch des Kongresses ist es vielmehr, die unterschiedlichen Zugänge und Versorgungsnotwendigkeiten beiderlei Geschlechter in den Fokus zu nehmen und damit eine möglichst zielgenaue Versorgungseffizienz der auf allen Ebenen knapper werdenden Ressourcen zu erreichen. Gerade im Gesundheitswesen müssen geschlechterspezifische Aspekte auf allen Ebenen (Medizin, Wissenschaft, Ausbildung, Versorgungsstrukturen) noch viel stärker ins System miteinbezogen werden, um auch zukünftig eine maximale und zielgruppengerechte Gesundheitsversorgung zu gewährleisten.

Weitere Informationen unter: www.bundeskongress-gender-gesundheit.de